A. A. Zaliznyak: "Die Wahrheit existiert und der Zweck der Wissenschaft ist ihre Suche"

A. A. Zaliznyak: „Die Wahrheit existiert, und der Zweck der Wissenschaft ist es, sie zu finden“

  • Rede von A. A. Zaliznyak bei der Literaturpreisverleihung Alexander Solschenizyn
  • Eröffnungsreden über Zaliznyak V. A. Uspensky

Gewinner des Solschenizyn-Preises 2007 Sergey Georgievich Bocharov (auf der linken Seite) und Andrey Anatoljewitsch Zaliznyak (Foto © Alexey Kasyan)

Am 16. Mai 2007 wurde der 10. Jubiläums-Literaturpreis von Alexander Solschenizyn im Haus russischer Ausländer in Moskau verliehen. Der Preis wurde einem Literaturkritiker, einem herausragenden Spezialisten auf dem Gebiet der russischen und westeuropäischen Literatur, Sergej Georgiewitsch Bocharow, und einem der größten modernen Linguisten, Andrei Anatoljewitsch Zaliznyak, verliehen.

Mit der brillanten Rede von Andrei Anatoljewitsch und der Eröffnungsrede über Zaliznyak in der ebenso brillanten Darstellung von Vladimir Andreevich Ouspensky möchten wir unsere Leser kennenlernen.

Wir danken Svetlana Belaya ("The Modest Club") für die Bereitstellung von Tonaufnahmen von Aufführungen und ihrer Abschrift, Alexey Kasyan für die Fotos, sowie Elena Viktorovna Paducheva und Vladimir Andreyevich Uspensky.


Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: